heart of a lion

10 Jun
im finnischen film heart of a lion geht es um einen mann, der eine zweite chance im leben bekommt, die mit einer großen prüfung verbunden ist.

gerade aus dem gefängnis entlassen, lernt teppo in einer bar die kellnerin sari kennen und wird regelrecht von ihr aufgerissen. doch muss sari nach dieser leidenschaftlichen nacht anhand seiner tätowierungen feststellen, dass teppo ein skinhead ist. sie schmeißt ihn raus und will ihn nie wieder sehen. tatsächlich ist teppo anführer einer skinhead-gang, die für die erhaltung der weißen rasse finnlands kämpft.
am nächsten tag steht teppo wieder vor der bar, wo er erneut von sari abgewiesen wird. sowieso hat sie keine andere wahl, als ihn wegzuschicken, denn sie hat einen schwarzen sohn. allen vorurteilen und hassgefühlen zum trotz, können die zwei nicht voneinander lassen und leben schon bald unter einem dach. teppos wandlung bleibt seinen kumpeln natürlich nicht verborgen.

ob der film realistisch ist, sei dahingestellt, aber er zeigt das was wäre wenn. ich fand ihn vor allem deswegen spannend, weil ich das ende nicht abschätzen konnte, was sehr für den film spricht. er ist sehr gut besetzt und anfangs hat der hauptdarsteller peter franzén jene kranke art von faszination auf mich ausgeübt, die ich bisher nur einmal gehabt hatte, nämlich bei ralph fiennes als amon goeth. fühlt sich verboten an.

wo ein wille, dort ein weg, wenn auch mit schweren aufgaben gepflastert.

the world is yours,
b.

Advertisements

nachtfalken

28 May

dass mein heutiger flug verspätung hat, ärgert mich dieses mal nicht, denn ich habe meinen laptop bei mir, eine tasse automatenkaffee und auch genug zeit, bis mein flieger nach istanbul abhebt.

sowieso wollte ich schon die ganze woche über den film nachtfalken aus 1981 schreiben, den ich nach gefühlten zwei jahrzehnten wieder gesehen habe.

die handlung: der deutsche terrorist wulfgar, übelster, gleichzeitig aber auch charismatischster seiner sorte, reist nach einem bombenanschlag in london in die usa ein. dort plant er weitere anschläge, um vor allem den internationalen terrororganisationen zu beweisen, dass er der unangefochtene könig aller topterroristen ist. dabei arbeitet er stets nach dem selben prinzip: er sucht kontakt zu weiblichen personen, um bei ihnen unterzutauchen und unauffälig attentate zu planen.

als die us-polizei davon erfährt, dass wulfgar nun im lande ist, setzt man die besten cops auf ihn. einer unter ihnen ist desilva und desilva ist sylvester stallone. wenn coolness ein gesicht hätte, dann wäre es seins. geföhnte haare, vollbart und derrick-brille, dazu musik und mode der 1980er.
natürlich ist desilva vietnam-veteran und kennt sich aus mit jagen und töten. dennoch hat er auch ein gewissen und will bei der jagd auf wulfgar auf keinen fall unschuldige menschen gefährden. sowiese weiß niemand, wie wulfgar aussieht, denn erst kürzlich hat er sein gesicht umoperieren lassen. was man aber weiß, ist, dass er gutes essen und discotheken schätzt. so zieht desilva, mit einem phantombild des terroristen in der hand, von disco zu disco und identifiziert ihn auch recht bald. aber wulfgar wäre nicht wulfgar, würde er sich so leicht erwischen lassen. um der polizei zu zeigen, wer er ist und was er kann, nimmt er mitten in new york ein dutzend diplomaten als geisel…

wulfgar ist ein terrorist, dem publicity wichtiger ist, als alles andere. er ist eiskalt und unberechenbar. man kennt seine motive nicht. man weiß nicht, wann und wo er erneut zuschlagen wird. humor hat er außerdem. fragt ihn eine frau nach seinem beruf, antwortet er: ich bin ein international gesuchter topterrorist. wulfgar ist rutger hauer– für mich einer der spannendsten darsteller der 80er, der so oft extreme charaktere verkörpert hat. ich sage nur: the hitcher. leider aber entwickelte sich seine kinokarriere nicht nach meinem geschmack. sehr wohl nach meinem geschmack ist aber dieser film. neben spannung, coolnes und guter musik hat er zwar einige schwächen, aber es ist ja kein festivalfilm, sondern entertainment.

beim schauen kamen mir einige szenen in erinnerung, die auf der dvd fehlen. das heißt, der film wurde anscheinend zurechgestutzt. zum beispiel fehlt eine liebesszene zwischen desilva und seiner frau, mit der er- wie es für einen harten ny-cop gehört- in trennung lebt, sie aber noch liebt.

mehr kann ich dazu nicht schreiben, denn mein flug wurde soeben aufgerufen, außer: trotz seiner schwächen ist nachtfalken ein unterschätzter und sehenswerter film.

the world is yours,

b.

filmmitstress

12 May
einen schönen abend wünsche ich, ohne heute genaueres über einen konkreten film zu schreiben. ich habe in den letzten wochen einiges an neuen und älteren filmen gesehen und sie in der hoffnung,  dass sie hier später einmal genauer erzählt werden, irgendwo in meinem kopf geparkt.

im moment krieg ich privat keinen geraden satz zusammen, weil ich beruflich viel schreibe und ich habe auch viel stress und wenig zeit. aber wie heißt es so schön: don’t have time is the grown up version of “my dog ate my homework“.
also relax.

was habe ich gesehen?

ein geschenk der götter. das thema arbeitslosigkeit ist deprimierend, der film trotzdem witzig. hat mir gut gefallen.
du sollst nicht lieben, eine homosexuelle liebesbeziehung zwischen zwei ultra-orthadoxen männern in jerusalem. dass die konservative gemeinde den beiden nicht alles gute wünscht und der film nicht gut ausgehen kann, versteht sich von selbst. sehenswert.
blancanieves, ein stummfilm. das märchen von schneewittchen spielt in spanien der 1920er.  die sieben zwerge sind kleinwüchsige toreros. der film hat über 40 preise und ebensoviele nominierungen erhalten und war spaniens oscar-beitrag. doch schlechtes timing, denn kurz vorher kam the artist raus. schön schräg und gute musik.
taxi driver. den film fasst man am besten mit einem zitat von robert de niro zusammen:
ich werde die stadt von dreck befreien, von den wixern, scheißköpfen, den nutten und den schweinen. ab jetzt  täglich 50 klimmzüge, 50 liegestütze und schluss mit den pillen, der falschen ernährung, schluss mit der zerstörung meines körpers, jeder muskel muss wieder hart werden.
dann knallts.
er und harvey keitel sind super durchtrainiert und ich habe wieder lust auf mehr sport bekommen, insofern hat mich der film motiviert. der soundtrack: too cool.
300 worte deutsch. deutsche in deutschland und türken in deutschland . nein, so geht das nicht! gegen das machma schon irgendwie. viele klischees, aber die müssen ja sein. habe viel gelacht.
endstation prag mit mads mikkelsen. was soll ich sagen. ob gut oder schlecht- ich liebe alle dänischen filme mit ihm.

und super-hypochonder. einfach nur blöd lachen ist das allerbeste gegen stress.

the world is yours,

b.

our children

14 Apr

als ich vor kurzem einen artikel über die bösesten frauen der geschichte las, wollte sich meine gänsehaut nicht mehr zurückziehen; trotzdem konnte ich nicht aufhören, weiterzublättern. eine dieser frauen, eine britin im 19. jahrhundert, tötete 21 ihrer familienmitglieder, um lebensversicherungen zu kassieren. unter den toten: ein paar ehemänner, ihre eigene mutter und auch einige ihrer kinder. eine geschichte, die ich nicht glauben wollte, die aber stimmte. wenn auch nicht ganz vergleichbar, fiel mir beim lesen der film our children ein, den ich vor einigen monaten gesehen habe. ich erinnere mich noch genau, wie niedergeschlagen er mich damals zurückgelassen hat. dabei hatte das  foto auf dem dvd-cover auf einen netten familienfilm schließen lassen, sodass ich sogar darauf verzichtete, die inhaltsangabe zu lesen.

t1

der gebürtige marokkaner mounir wurde vom wohlhabenden arzt andré in frankreich großgezogen. als er seine junge und lebensfrohe freundin murielle heiratet, beschließen die beiden, bei mounirs ziehvater zu leben.
als murielle ihr erstes kind bekommt, kann sie dank seiner unterstützung weiterhin als lehrerin arbeiten. schon bald kommt baby nummer zwei und es dauert nicht lange, bis auch baby nummer drei da ist.  ausgerechnet jetzt, wo die jungen eltern kaum zeit zum luftholen haben, gerät mounir auch noch in eine identitätskrise und will mit seiner familie nach marokko auswandern. dann wird murielle erneut schwanger.
von arbeit, familie, verantwortung und dem andauernden stress völlig überfordert, fällt murielle in ein tiefes loch und wird von tag zu tag depressiver. geplagt von angstzuständen und panikattacken, sieht sie keinen ausweg mehr und begeht eine wahnsinnstat…
viel stress mit viel kindergeschrei. das versetzt selbst eine resistente zuseherin in vollstress.  mehrmals habe ich mich gefragt, warum so viele kinder in so kurzer zeit? warum das ganze, wenn es nicht zufrieden macht? aber es geht hier natürlich nicht nur ums kinderkriegen und ums überfordert sein, sondern, es geht um die konsequenzen einer unterschätzten und unbehandelten depression. der film deprimiert. deshalb keine empfehlung.

the world is yours,

b.

nowhere boy

3 Mar

er ist jemand, den ich vermisse, ohne ihn gekannt zu haben; manchmal frage ich mich, ob die welt ein wenig besser wäre, wäre john lennon noch unter uns.
welche songs hätte er noch geschrieben, welche botschaften verkündet und wie würde er aussehen, heute, mit 75 jahren.
wäre er friedensaktivist mit weißem bart, der mit mächtigen politikern und religiösen führern über den weltfrieden debattiert? hätte er womöglich ein buch geschrieben, das den menschen den frieden beibringen könnte? würde er in tv-shows auftreten? und  wie viele fans hätte er auf facebook?

lennon wurde nicht alt, aber auch er war mal jung. der film nowhere boy  zeigt seine zeit zwischen 15 und 18 und beleuchtet auch seine kindheit. aufgewachsen ist er hauptsächlich bei seiner tante mimi in einem vorort von liverpool. die tante ist sehr streng, doch merkt man, dass sie ihn sehr liebt.  über seine eltern weiß man vorerst nichts. er ist kein guter schüler, hat oft blödsinn im kopf und stellt auch mal was an. mit musik hat er absolut nichts zu tun. eines tages sagt sein freund, dass er ihn zu seiner mutter bringen wird. sie wohnt in johns nähe, wovon er bis jetzt nichts wusste. er läutet an der tür. seine mutter julia fällt ihm um den hals.

asie verstehen sich auf anhieb gut und verbringen viel zeit miteinander. julia liebt rock’n’roll; sie hört platten, sie singt, sie tanzt. und sie ist überglücklich, ihren sohn wieder zu haben, aber sie ist leider auch depressiv.
als sie john ein banjo in die hand drückt, weiß keiner der beiden, dass sein leben dadurch eine vollkommen neue wende bekommen wird. außerdem müssen sie sich noch mit tante mimi auseinandersetzen, die auf keinen fall möchte, dass john weiterhin seine mutter trifft. der grund dafür liegt in der vergangenheit…

filmisch gesehen unspektakulär, inhaltlich gesehen interessant, da ich biopics liebe und bisher nichts über lennons kinder- und jugendjahre wusste. im film geht es hauptsächlich um lennons wiederbegegnung mit seiner mutter; es bildet sich sofort ein starkes band zwischen ihnen, doch wird sie eher zu seiner besten freundin, als zu seiner mutter. auch seine begegnung mit paul mccartney und george harrison ist zu sehen.

aaron taylor-johnson habe ich abgenommen, dass er john lennon ist.  ich halte ihn für sehr begabt und gutaussehend und ich bin mir ziemlich sicher, dass ihn ein steiler aufstieg erwartet. gleichzeitig hoffe ich, dass er sich nicht in blockbuster-filmen verliert. während des drehs, als er noch frische 19 war, verliebte er sich in die um 22 jahre ältere regisseurin des films, sam taylor-johnson, deren aktueller film fifty shades of grey gerade in den kinos zu sehen ist. hochzeit und zwei süße töchterchen folgten.

einige fakten:

lennons vollständiger name lautet john winston lennon
es gibt kein grab von ihm, seine asche ist bei yoko ono
der liverpooler flughafen ist nach ihm bennannt
es gibt ein john-lennon-gymnasium in berlin
in reykjavik gibt es den imagine peace tower

die LP double fantasy von john lennon & yoko ono aus dem jahr 1980 gilt als die teuerste schallplatte der welt und soll angeblich 300.000 euro wert sein. denn auf dem album befinden sich die fingerabdrücke des mörders von john lennon, mark david chapman. somit existiert diese platte nur einmal und ist gleichzeitig auch ein beweisstück.

nowhere boy – ein schöner film, der viele emotionen in mir ausgelöst hat.

the world is yours,

b.

erinnerungen

22 Feb

meine angst vor psycho- und mysterythrillern hat sich schon in  jugendjahren breitgemacht. nach shining und wenn die gondeln trauer tragen war für mich schluss damit, bis ich mich, eine ganze weile später, an the sixth sense heranwagte, um endgültig festzustellen, dass meine nerven nicht stark genug für solche filme sind. ich höre geräusche, wo keine sind, kann auch nach ende des films schwer abschalten und schlafe schlecht.  die tricks der studios wirken  bei mir definitiv.

doch zeiten ändern sich. ich habe wieder mut gefasst und mir einen solchen film angesehen: mindscape.

die geschichte: anna befindet sich in hungerstreik, um sich gegen den von ihren eltern auferlegten hausarrest zu wehren. da sich die 16jährige schon seit der kindheit sonderbar verhält, befürchtet ihre mutter, sie könnte eine gefahr für sich und andere darstellen.
um herauszufinden, ob anna soziopathin ist oder aber ein trauma aus kindertagen in sich trägt, wird erinnerungsdedektiv john engagiert. dieser hat die fährigkeit, in die erinnerungen der menschen einzudringen und gemeinsam mit ihnen in deren vergangenheit zu reisen, wo er die einstigen geschehnisse rekonstruiert und anlysiert.
dabei ist john selber ein gebrochener mann und hat mit einem eigenen trauma zu kämpfen.

xxxerst vor kurzem hat mir jemand von der rückführung in seine kindheit erzählt, um eine gewisse sache von damals zu klären, was anscheinend auch funktioniert hat. auch in mindscape geht es um solche rückführungen, jedoch verbunden mit manipulation. und das kann sehr gefährlich werden…

engelsgesicht taissa farmiga als anna überzeugt und hebt sich hier von vielen austauschbaren hollywood-newcomern ab. mark strong als john ist auch nicht schlecht in seiner ersten hauptrolle.

den debutfilm des spanischen regisseurs jorge dorado würde ich als gelungen bezeichen. es ist ein eher ruhiger film mit wenig action, der selten gänsehaut erzeugt, dafür aber viel spannung bietet. mich hat der film bis zum schluss gefesselt, doch kann ich mir vorstellen, dass er zu harmlos für wahre mystery-anhänger ist. für mich war er jedenfalls der ideale wiedereinstieg in das genre und somit ein glücksfall.

bevor ich mich verabschiede, möchte ich noch laut darüber nachdenken, welcher film heute nacht den oscar als besten fremdsprachigen film erhalten wird. ich denke, es wird ida werden, wobei ich glaube, dass  timbuktu aus gegebenem anlass ebenfalls sehr gute chancen hat. bis heute ist mir unverständlich, wie der türkische film winterschlaf nicht einmal in die engere wahl kommen konnte. eine politische entscheidung?

the world is yours,

b.

bronson

7 Feb

eine entdeckung in der videothek, die sich absolut ausgezahlt hat: bronson mit tom hardy.

erzählt wird die auf wahre begebenheiten beruhende geschichte vom bekanntesten häftling großbritanniens, michael peterson.
der film beginnt und endet im gefängnis. in einer kurzen rückblende sehen wir seine anfänge; wie er 1952 in eine durchaus liebevolle und intakte familie reingeboren wird und wie sich sein aggressives verhalten in den schuljahren bemerkbar macht. etwas später, während seiner kurzen karriere als boxer, ändert er seinen namen auf charles bronson.
mit 22, bereits verheiratet und vater eines sohnes, überfällt er ein postamt, wird geschnappt und wandert für sieben jahre ins gefängnis. sein alltag dort besteht aus provokationen, prügeleien und geiselnahmen. weder mithäftlinge, noch gefängniswärter sind vor ihm sicher. er sitzt ganz lieb auf seinem platz, um in der nächsten sekunde  jemandem an die gurgel zu springen, wobei es nie sein ziel ist, jemanden zu töten, sondern, er sucht die konfrontation.

seine haftstrafe wird immer wieder verlängert, schließlich sitzt er 34 jahre ein, 30 davon in isolationshaft.

1im gefängnis entdeckt er seine künstlerische seite, schreibt gedichte, entwirft kunstwerke, malt und zeichnet, was ihn aber nicht davon abhält, auch seinen kunstlehrer als geisel zu nehmen. er veröffentlicht mehrere bücher, darunter ein buch über fitness auf engstem raum, einen ratgeber für knastbrüder und seine memoiren.

hardy zählt für mich zu den außergewöhnlichsten und überzeugendsten schauspieler unserer zeit. in form von theatralisch übertriebenen inneren monologen zeigt er hier die seelenlandschaft und das spektrum der emotionen dieses menschen: seine zerrissenheit, seine wut, seine gewaltbereitschaft und auch seine sympatische und manchmal kindliche seite. die summe aus all dem beschreibt das, was wir genie und wahnsinn nennen.

der grund für seine extemen aggressionen bleibt am ende offen. ich denke, dass sie angeboren sein müssen, wodurch sich für mich bestätigt, dass nicht immer elternhaus und soziales umfeld schuld am fehlverhalten eines menschen sein müssen. andererseits musste ich mich doch auch fragen, ob er nicht opfer eines systems geworden ist.

bronson hat seinen namen 2014 mit den worten bronson ist gestorben abgelegt und sitzt immer noch im gefängnis.

ein interessanter film über ein leben geprägt von prügeln und geprügelt werden.

the world is yours,

b.