terror – ihr urteil

16 Oct

all1vorgestern habe ich ein einmaliges filmprojekt im kino gesehen: die tv-adaption von ferdinand von schirachs stück terror-ihr urteil. in der geschichte geht es um einen kampfpiloten, der  ein von terroristen entführtes passagierflugzeug mit 164 insassen über münchen abgeschossen hat, um das leben von 70.000 menschen zu retten und nun deshalb auf der anklagebank sitzt.

das ist ja noch nichts besonderes.

das besondere ist, dass die zuschauer hier die geschworenen sind und über freispruch oder verurteilung bestimmen.

noch bevor ich den film gesehen hatte, war ich mir sicher, welches urteil ich fällen würde, doch während des films sind immer wieder zweifel in mir aufgekommen. denn, wenn man sich schwarz auf weiß anhört, was einen rechtsstaat ausmacht, dann erscheint einem einiges doch auch in einem anderen licht. gleichzeitig aber steht, zumindest für mich, fest, dass sich in einer kriegsähnlichen situation nicht immer alles um ethik, prinzipien und recht drehen kann.
sehr gelungen fand ich die besetzung. es waren ja nicht all zu viele schauspieler- richter, staatsanwältin, angeklagter, anwalt, zwei zeugen und ein paar statisten.

der angeklagte muss sich rechtfertigen, warum er den befehl seines vorgesetzten, die maschine nicht abzuschießen, nicht befolgt hat. das ist mehr als verständlich. jedoch hat mir hier eine wichtige fragestellung, eine annahme gefehlt:
wenn der pilot die maschine nicht zu sturz gebracht hätte- wäre diese auf ein vollbesetztes fußballstadion gestürzt und es wären die 164 passagiere plus weitere 70.000 menschen im stadion gestorben. hätte in diesem fall dann nicht jemand anderer auf der anklagebank gessessen und sich rechtfertigen müssen, warum er nicht verhältnismäßig weniger menschenleben geopfert hat, um das leben von zehntausenden anderen zu retten?
schwierig, sehr schwierig, denn, darf man leben gegen leben abwiegen, wessen leben ist mehr wert und  wie beeinflusst solch eine entscheidung zukünftige aktionen von terroristen?

nach dem film mussten wir den kinosaal verlassen. nach etwa einer viertelstunde gingen wir, je nach dem, ob wir den angeklagten für schuldig oder nicht schuldig befanden, durch zwei unterschiedliche türen wieder in den saal. das ergebnis lag bei 267 personen für nicht schuldig und 112 für schuldig.

das bühnenstück terror-ihr urteil wurde bisher in neun ländern aufgeführt.in acht ländern entschied sich die mehrheit der zuschauer für nicht schuldig- nur in japan befand die mehrheit den angeklagten für schuldig.

morgen abend wird der film mit anschließender diskussion auf orf, ard und im sfr gezeigt. die fernsehzuschauer können das urteil mitbestimmen.
nicht verpassen!

b.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: