club der langweilerinnen

3 Aug

auf harte arbeit folgt der lohn. für mich war es mein sommerurlaub. ich hatte auch eine genaue vorstellung davon, wie er ablaufen sollte: fußball-wm schauen, abhängen, viel schlafen und die übervolle festplatte in meinem kopf leeren. das tat ich dann auch konsequent. weder die angesagtesten tv-serien konnten mich von meinem vorhaben abbringen, noch die neuesten filme. ich zappte gnadenlos weiter und befasste mich lieber mit dem nichtstun.

doch obwohl ich tatsächlich so gut wie nichts tat, mich täglich bedienen ließ und mir einbildete, an nichts zu denken –  eine anhaltende entspannung wollte sich nicht und nicht einstellen. mein kopf fühlte sich an wie eine trübe suppe, deren zutaten nicht zusammen passten. ich war müde und ausgelaugt, schob es jedoch auf die hitze. ziemlich bald aber wurde mir klar, warum ich mich so fühlte:  es waren die täglichen nachrichten aus aller welt, die mein hirn strapazierten; flugzeugabstürze, naturkatastrophen,epidemien und  bilder eines fürchterlichen krieges- bilder von toten zivilisten, von toten kindern, aber auch bilder von eltern, die ihre toten soldatensöhne beweinen. bilder, die ich nicht sehen wollte, aber nicht ignorieren und schon gar nicht vergessen konnte.

vor allem aber waren es die herrschenden politischen zustände in meiner ursprünglichen heimat, die mein unterbewusstsein ohne erfolg zu verstehen und zu verarbeiten versuchte.

bo
drei meiner vier urlaubswochen waren bereits auf diese weise vergangen,als meine mutter mir dazu riet, einige tage keine zeitung zu lesen.
tatsächlich- es funktionierte, mich taub und blind zu stellen. mein wohlbefinden steigerte sich deutlich und das beste war, dass sich nach langer zeit wieder die lust am filmeschauen einstellte.
der erste film nach der langen pause sollte jedoch etwas anspruchsloses, lustiges und unterhaltsames sein. etwas, was mich weder zum weinen noch zum grübeln bringt.

die schadenfreundinnen, im orginal the other woman mit cameron diaz schien mir perfekt dafür.

diaz und nikolaj coster-waldau erleben eine leidenschaftliche liebe vor der wunderschönen kulisse new yorks. der kerl ist mehr als perfekt: gutaussehend, erfolgreich, romantisch, kultivert, reich und aufmerksam. da es aber so einen menschen nicht mal im film geben kann, sieht sich diaz bald mit der schrecklichen wahrheit konfrontiert, dass er, dieses schwein, verheiratet ist. für diaz ein schock. auch für die ehefrau des schweins bricht eine welt zusammen, als sie von der affäre ihres mannes erfährt. die beiden frauen freunden sich an, um erneut heraus zu finden, dass der fiesling eine weitere geliebte hat.

aus dem frauen-duo wird ein trio, das nun einen masterplan hat: diesen dreckskerl fertigmachen!

gab

ja, der typ kriegt viel böses ab von den frauen, letztendlich aber ist nicht er der gestrafte, nein, der gestrafte ist definitiv der zuseher.
das schwache drehbuch, die unterforderten schauspieler und die teilweise lächerlichen szenen haben bei mir einen gähner nach dem anderen ausgelöst. ich bin mindestens vier mal eingenickt, um nach jedem aufwachen festzustellen, dass ich nichts verpasst habe. der film zieht sich wie ein stück kaugummi.
was sich regisseur nick cassavetes hier gedacht hat, weiß ich nicht. ich weiß aber, dass er zu viel besserem fähig ist, zum beispiel zu einem der romantischsten liebesfilme ever, wie ein einziger tag.

aus dieser rache-thematik ließe sich viel mehr machen, siehe der club der teufelinnen aus 1996, auch seicht, aber um einiges unterhaltsamer.

die schadenfreundinnen ist eine unlustige komödie, die sich hervorragend als schlaftablette eignet.

the world is yours,

b.

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: