für die kumpel

14 May

heute bin ich sehr, sehr traurig. 274 bergarbeiter sind beim minenunglück in soma in der türkei bisher gestorben. ob die restlichen kumpel unter tage heil rauskommen werden, ist zu bezweifeln. und es gibt nichts, nichts, was wir für sie tun können- außer beten.

gerade vorhin habe ich mir coalminer’s daughter angesehen. nicht dass der film etwas mit der katastrophe in der türkei zu tun hätte. aber der titel passt irgendwie und ich wollte etwas ablenkung. und tatsächlich habe ich nach dem film das gefühl gehabt, die menschen dort ein wenig unterstützt zu haben; die, die keine hoffnung mehr haben, die, die noch hoffen und auch die, die schon den ganzen tag in vielen türkischen städten gegen die regierung protestieren und dafür tränengas und prügel kassieren.

coalminer’s daughter, zu deutsch nashville lady, ist ein sehr schönes biopic über eine der erfolgreichsten us-amerikanischen country-sängerinnen und songwriterinnen der 1960er und 70er jahre, loretta lynn. sie wird 1932 in einem dorf in kentucky als zweites von acht kindern eines kohlenbergarbeiters geboren und lernt mit 14 jahren oliver kennen, der sie heiraten will.

ihr vater ist dagegen, weil sie sein ganzer stolz ist und er nicht will, dass sie ihre jugend wegwirft. doch oliver lässt nicht locker und verspricht ihm, sie zu lieben und zu ehren. der vater willigt ein, jedoch muss oliver ihm zwei weitere dinge versprechen: er wird loretta nie schlagen und er wird sie nicht allzuweit von zu hause fortbringen.

als sie heiraten, ist loretta 15, oliver 21. schon nach der hochzeitsnacht kassiert sie die erste ohrfeige. nicht nur das, kurz darauf beschließt er auch, kentucky zu verlassen. sie ziehen nach washington. beim abschied sagt ihr vater: ich werde dich nie wieder sehen. sie umarmen sich. ich weine. tatsächlich wird sie ihn in seinem offenen sarg wiedersehen.

cmd

mit 19 ist sie mutter von vier kindern. sie hat immer noch keinen ehering am finger und wünscht sich von oliver einen zum nächsten hochzeitstag, stattdessen aber bekommt sie eine gitarre geschenkt. zuerst enttäuscht von diesem für sie überflüssigen geschenk, bringt sie sich durch tägliches klimpern selbst das spielen bei.
oliver ist von ihrem talent überzeugt und überredet sie zu einem auftritt in einem saloon. bei dem sie mit ihrem guten gesang auffällt. nach einigen weiteren kleinen auftritten werden plattenlabels angeschrieben, radiostationen besucht und ihre karriere nimmt ihren lauf.

sissy spacek spielt die entwicklung vom schüchternen landmädchen zur selbstbewussten, gefeierten musikerin perfekt. dabei bleibt sie immer sie selbst- die bodenständige coalminer’s daughter aus kentucky, die trotz sechs kindern ihren weg geht.
1981 gab es für sie den oscar als beste schauspielerin. den oscar für den besten schauspieler bekam in diesem jahr robert de niro für seine rolle in wie ein wilder stier. dieser oscar-abend war ein besonderer. denn im publikum saßen sowohl loretta lynn als auch jake lamotta, den de niro verkörperte.

tommy lee jones passt auch sehr gut in die rolle des liebenden ehemannes und vaters, für ihn gab es eine golden-globe-nominierung.
erwähnenswert ist hier auch eine frau, die ich sehr bewundere: die country-queen und lorettas gute freundin patsy cline, die 31-jährig bei einem flugzeugabsturz starb; dargestellt von beverly d’angelo. schwer zu glauben, aber sowohl sissy spacek als auch beverly d’angelo singen alle lieder selbst.

die inzwischen 82-jährige loretta lynn wurde erstmals mit 32 jahren großmutter.
ihre songs waren nicht nur irgendwelche rhythmischen country-songs, sondern hatten oftmals große botschaften. so schrieb und sang sie über themen wie verhütung und geburt, über geschiedene frauen und in vietnam gefallene männer. sehr mutig für die damalige zeit, so weigerten sich einige radiostationen, ihre musik zu spielen. trotzdem verkaufte sie über 50 millionen platten.

für alle coalminers, alle coalminer’s daughters und alle coalminer’s mothers.

the world is yours,

b.

loretta lynn singt

 

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: