traummenschen

17 Jan

stellen wir uns vor, wir könnten einen menschen kreieren, der ganz unseren wünschen und erwartungen entspricht und der alles so macht, wie wir es gerne hätten.
würde uns das glücklich machen?
viele würden jetzt sagen, nein, das würde uns nicht glücklich machen, denn wir wollen lieber menschen mit ecken und kanten in unserem leben. selbständig denkende und unabhängige menschen, die ihren eigenen kopf haben und die so sind, wie sie eben sind.
damit wir uns dann darüber beschweren können, dass sie so sind, wie sie sind und nicht so, wie wir sie gerne hätten.

ein gutes beispiel dafür: der film ruby sparks.

xxxcalvin hat vor etwa zehn jahren als student einen bestseller geschrieben. seit dem steckt er in einer sinnkrise und hat keinenerlei ideen für ein neues buch. bis er beginnt, nacht für nacht von einem rothaarigen mädchen zu träumen. womit sein problem gelöst zu sein scheint, denn jetzt kann er in seinen träumen stoff sammeln und tagsüber darüber schreiben. er gibt dem mädchen den namen ruby und stattet sie mit all jenen charaktereigenschaften aus, die er gerne bei einer frau hätte. fertig ist die traumfrau, die eines tages aus fleisch und blut vor ihm steht.

endlich hat calvin eine freundin, die genau so ist, wie er sie sich vorgestellt hat. doch als er herausfindet, dass er ruby immer noch verändern kann, schreibt er ihre eigenschaften ständig nach lust und laune auf seiner schreibmaschine um. mal macht er sie anhänglich, mal unabhängig, mal lustig, mal traurig, doch gleich, wie ruby sich verhält, calvin ist nie zufrieden mit ihr…

73553_582433961794684_1904314985_n
die moral der geschichte: das idealbild, das wir von einem menschen haben, muss weder dem entsprechen, was wir tatsächlich brauchen noch dem, was uns gut tut. und auch traummenschen sollten sich nicht rumkommandieren lassen – sonst, aus der traum.

hauptdarsteller paul dano hat es mir schon vor kurzem in prisoners angetan; er hat etwas ganz spezielles und ich hoffe, dass er sein talent nicht bei mäßigen hollywood-produktionen verpulvert. seit heute ist er im neunfach oscarnominierten film
12 years a slave
zu sehen, den ich mir hoffentlich noch dieses wochenende ansehen werde.
zoe kazan spielt ruby und hat auch das drehbuch zu ruby sparks geschrieben. dano und sie sind im wirklichen leben auch ein paar und anscheinend mögen sie einander so, wie sie sind.

eine originelle liebesgeschichte, die einiges zum nachdenken liefert.

the world is yours,

b.

reizend

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: