the other f word

27 May

wie wild waren sie einst. wie sehr haben sie sich gegen das system und die konventionen aufgelehnt! wände beschmiert, menschen beleidigt, gesoffen und auf der bühne gekotzt.  jetzt sind sie papis. und was für welche! liebevoll, fürsorglich und fast bieder.

kann man punk und gleichzeitig ein guter vater sein?

Demonstration, Akademikerballthe other f word zeigt punkdaddys zwischen konzertauftritten und familie. sie sind müde. müde, monatelang auf tour zu sein und das junge publikum bei laune zu halten. das publikum erwartet sich von ihren idolen, dass sie sich zudröhnen und saufen, dass sie toiletten zerstören und kaputte persönlichkeiten sind. das ist bei diesen dads aber lange vorbei. so sehr sie die musik lieben, sie möchten nun mehr zu hause bei ihren frauen und kindern sein, die ballettauftritte und fußballspiele der kids nicht versäumen, halloween und geburtstage zusammen feiern. in den park gehen und die kids ins bett bringen.
es geht aber auch ums geldverdienen. von platteneinnahmen zu leben, das war einmal. wer heute geld verdienen will, muss auf der bühne stehen. heute hier, morgen dort.

musiker von bands wie blink 182, rise against’s, the vandals, nine inch nails, uk subs und viele andere erzählen aus ihrer eigenen kindheit. davon, was ihre väter bei ihnen verbockt haben und was sie bei ihren kindern anders machen möchten. tränen fließen. wann sonst kann man flea von den red hot chilli peppers weinen sehen, als wenn er von seiner tochter spricht?

punks, die früher gegen das system kämpften, sind nun teil des systems. sie verabscheuten die konsumgesellschaft und heute gehören sie dazu. ihre kids brauchen ein ordentliches heim, eine krankenversicherung und futter im magen.

“mit 18 schreibst du songtexte wie scheiß’ auf die welt, ich will sterben, bevor ich alt werde. dann aber wirst du alt und willst nicht sterben”. ein anderer sagt: “würde ich heute die dinge anstellen, die ich als jugendlicher gemacht habe, würde ich als terrorist gelten.”
sänger fat mike von der band NOFX schreit sein lied fuck the kids auf der bühne;  zu hause ist er ein zahmer vater, der niemals so spricht.

the other f word
ist ein reizender dokumentarfilm über kerle, die inzwischen mehr vater als punk sind. die kinder haben ihre punkdaddys unter kontrolle. charming.

the world is yours!

b.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: