strangers

27 Feb

beim surfen heute bin ich auf einen israelischen liebesfilm gestoßen, den ich vor ein paar jahren gesehen hatte. ich kann mich noch gut erinnern, dass er damals ein wow-gefühl in mir ausgelöst hat.

love1

die geschichte spielt 2006 in berlin während der fußball-weltmeisterschaft, zur gleichen zeit tobt der libanonkrieg.

die wege der palästinenserin rama, die in frankreich lebt und des israeli eval kreuzen sich. sie beschließen, sich die spiele gemeinsam anzusehen und erleben eine unbeschwerte und verliebte zeit miteinander.

als rana einen anruf aus frankreich erhält und ohne nähere erklärung berlin am nächsten morgen verlässt, hat sie eine letzte bitte an eyal: er soll sie nie wieder anrufen.

schon am nächsten tag reist eyal ihr nach. sie lassen sich troz ihrer schwierigen lage erneut aufeinander ein. kurze zeit später wird eyal von der israelischen armee einberufen…

der plan der beiden regisseure des films war in wahrheit kein plan: zwei schauspieler, eine kamera, die fußballweltmeisterschaft und kein drehbuch. so konnten die schauspieler ihre beziehung völlig frei entwickeln und wachsen lassen. es sollte kein kriegsfilm werden, doch der krieg ist so gnadenlos präsent, dass diese ereignisse ebenfalls in den film einfließen…

eine geschichte, die unter die haut geht, ein film, der zeigt, dass es sich für die liebe zu kämpfen lohnt, ein film zum lieben, weinen, freuen, verschenken….

the world is yours!

b.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: